Sonntag

Der Manipulation widerstehen und die heilsamen Kräfte nähren und stärken

Dieses Licht leuchtet für alle gewaltsam getöteten Menschen in Frankreich und weltweit. 


Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer, junge und alte. Mögen Sie alle eine glückliche Wiedergeburt finden in einer friedvollen Welt, wo Konflikte im Dialog und im gegenseitigen Respekt angegangen werden.

Mögen die Waffenproduktion und der Waffenhandel austrocknen und mögen alle, die auf die eine oder andere Weise darin verwickelt sind, sich dafür entscheiden, davon zu lassen. Mögen sie sich für immer der Wahrheit und der Menschlichkeit, der Güte und dem Mitgefühl verpflichten. 


Lassen wir uns nicht in den Kreislauf von Hass und Gewalt drängen. Wider-stehen wir der Manipulation von böswilligen Kräften, egal in welchem Gewand sie erscheinen. Stärken wir die heilenden Kräfte in uns und in der Welt.

Folgendes Wunschgebet möchte ich mit Euch allen teilen:

Mögen alle Lebewesen Glück erfahren und Frieden finden! Alle lebenden Wesen, stark und schwach, gross und klein, sichtbar und unsichtbar, nah und fern, sollen wahres Glück erfahren.

Keinem Lebewesen wünsche ich aus Ärger oder Rachsucht irgendein Leid.

Wie eine Mutter mit ihrem Leben ihr einziges Kind beschützt und behütet, so möchte ich mich zu allen Lebewesen verhalten. Ich öffne mein Herz und durch-dringe die ganze Welt mit grenzenloser, liebevoller Gesinnung. 

Ich richte meine liebevollen Gedanken nach oben, nach unten und nach allen Seiten, frei von Hass und Feindschaft. Ob ich gehe oder stehe, sitze oder liege – immer entfalte ich bewusst diese liebevolle Gesinnung.

Ich lasse alle Vorurteile los und gewinne tiefe Einsicht. Ich überwinde mein Begehren und meine Gier. So werde ich erlöst von allem Leid.

Der Legende* nach soll dieses Wunschgebet eine der ersten Lehrreden Buddhas gewesen sein. Er gab es seinen Schülern und bat sie, damit in einen verfluchten Wald zu gehen, und diesen so vom Bösen zu erlösen.

Die Mönche folgten der Bitte und lasen die Lehre je dreimal morgens, mittags und abends. Nach einer Woche war nicht nur der Fluch verschwunden, sondern der vorher düstere Wald erstrahlte in Schönheit und liebender Energie.
*Legende gefunden und rezitiert aus: Seite 150 „Lass dich nicht behexen" (manipulieren) von Lumira

Für alle verletzten Seelen, mögen sie heilen


Möge der Planet Erde
und die Lebewesen, die darauf leben
in Schönheit und liebender Energie strahlen.

Liebe Grüsse aus dem
JETZT DA SEIN-Blog

Links zum Thema