Dienstag

Vollmond ~ Licht und Schatten ~ Lew Tolstoi

Angeregt durch das heutige Google Doodle hier einige Zitate von Lew Tolstoi↓, die mir gefallen, und die, wie ich finde, heute noch aktuell sind.

Die Bilder dazu von der Vollmond-Nacht von gestern auf heute, hell und dunkel, mit Licht und Schatten, ganz nah nebeneinander.


Wer lernen möchte, den Menschen die Wahrheit zu sagen, muss lernen, sie sich selbst zu sagen.

Um einen Staat zu beurteilen, muss man sich seine Gefängnisse von innen ansehen.

Denke immer daran, dass es nur eine allerwichtigste Zeit gibt, nämlich: sofort!


(alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden)


Bewahrt euch vor allem für euch selbst, dann wird auch noch viel für andere bleiben.

Lebe so, dass du deine Tage nicht zu verheimlichen brauchst, aber auch kein Verlangen hast, sie zur Schau zu stellen.

Geld ist eine neue Form der Sklaverei.


Jedes Mal, wenn Du Ärger und Grimm spürst, hüte Dich vor dem Umgang mit anderen, besonders mit Leuten, die von dir abhängen.

Im Herzen eines Menschen ruht der Anfang und das Ende aller Dinge.

Gleich wie Feuer nicht Feuer löscht, so kann Böses nicht Böses ersticken. Nur das Gute, wenn es auf das Böse stößt und von diesem nicht angesteckt wird, besiegt das Böse.



Freiheit ist kein Ziel, sondern eine Folge. Wenn Du dich unfrei fühlst, so suche die Ursache in Dir.

Jeder Mensch hat die Keime aller menschlichen Eigenschaften in sich. Manchmal kommen die einen zum Vorschein, manchmal die anderen.

Freiheit ist Befreiung von der Illusion, der Täuschung der Persönlichkeit.



Kinder sind besonders deswegen liebenswert, weil sie immer in der Gegenwart leben.

Wie viel Mühe kostet die Niederschlagung und Verhütung von Aufständen: Geheimpolizei, andere Polizei, Spitzel, Gefängnisse, Verbannungen, Militär. Und wie leicht sind die Ursachen für Aufstände zu beseitigen!

Gewalt mit Gewalt bekämpfen heißt, neue Gewalt an die Stelle der alten setzen.


Das Hauptmerkmal eines Charakters ist, wie er sich bei Feindseligkeit verhält.

Wenn es nur immer gelänge, zur rechten Zeit den Balken im eigenen Auge zu sehen, wie viel besser wären wir!

Alle denken nur darüber nach, wie man die Menschheit ändern könnte, doch niemand denkt daran, sich selbst zu ändern.


спаси́бо
Liebe Grüsse aus dem
JETZT DA SEIN-Blog
Zitate aus dem Internet