Montag

Das Wort zum Montag ~ Dafür Sorge tragen ~ Abrüstung


Wir müssen dafür Sorge tragen, dass wir die Fehler der Vergangenheit in den Jahrzehnten, die uns im 21. Jahrhundert bleiben, nicht wiederholen. 

Und wir werden das Mass an Gewalt in unserer Welt nur mindern können, wenn sich immer mehr Menschen rund um den Erdball zum Grundsatz der Abrüstung bekennen.

Abrüstung ist praktiziertes Mitgefühl. 

Erforderlich ist daher eine innere Abrüstung 
von Hass, Vorurteilen und Intoleranz auf der persönlichen Ebene 
und eine Abrüstung auf der nationalen staatlichen Ebene.

Statt Salz in die Wunden zu streuen, die das Erbe früherer Generationen sind, müssen wir anfangen, unsere Abgründe zu überbrücken, indem wir uns zum Dialog, zur Kooperation und zu einem gegenseitigen Verständnis bekennen.

Wenn das 20. Jahrhundert ein Jahrhundert der Gewalt war, 
dann lassen Sie uns 
aus dem 21. Jahrhundert ein Jahrhundert des Dialogs machen.

Worte des Dalai Lama 
zitiert aus „Rückkehr zur Menschlichkeit“ Seite 110/111/Abschnitt die Sinnlosigkeit von Kriegen 

Was die Abrüstung auf den nationalen staatlichen Ebenen betrifft, sprechen die Rüstungsausgaben eine gegenteilige Sprache. 

Die 15 Länder mit den weltweit höchsten Militärausgaben im Jahr 2012 sind: (aus „Das Statistik-Portal“ HIER↓)

(in Milliarden US-Dollar)
USA 682
China 166
Russland 90,7
Großbritannien 60,8
Japan 59,3
Frankreich 58,9
Saudi Arabien 56,7
Indien, 46,1
Deutschland 45,8
Italien 34
Brasilien 33,1
Südkorea 31,7
Australien 26,2
Kanada 22,5
Türkei 18,2

Doch die innere Abrüstung liegt in der Möglichkeit von jedem von uns, und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen (HIER↓) ist deren Wirkung auf uns und unsere Umgebung nicht zu unterschätzen.

Tun wir es! 
Wir widerstehen der Gewalt und rüsten innerlich ab 
an vielen kleinen und großen Orten dieser Welt!

Liebe Grüsse aus dem
JETZT DA SEIN-Blog