Samstag

Etwas Nostalgie zum Frühstück

Harry Belafonte feiert heute seinen 87. Geburtstag. Beim Frühstück am Radio gehört. Seine einschmeichelnde und sanfte Stimme ist in meinem Gedächtnis gut abrufbar. 


Harry Belafonte wurde am 1. März 1927 als Harold George Bellanfanti, Jr. in Harlem, New York City geboren, er ist ein US-amerikanische Sänger, Schauspieler und Entertainer.  Bemerkenswert finde ich sein politisches und soziales Engagement, auf Wikipedia↓ ist zu lesen:

Harry Belafonte wurde an der Seite seiner Freunde Martin Luther King 
und Robert F. Kennedy zum Bürgerrechtler und engagierte sich gegen 
Apartheid und den Vietnamkrieg. 

Mit dem Einsatz für die schwarze Bürgerrechtsbewegung, seinem humanitären Engagement und als Aktivist der Friedens- und Anti-Atomkraft-Bewegung 
machte sich Belafonte durch Auftritte in der ganzen Welt einen Namen. Er vertritt bis heute sozialistische Ideale.

Geld, das er mit seiner Kaffeereklame verdiente, spendete er der Indianer-bewegung, von seiner ersten verdienten Million baute er ein Krankenhaus für Arme. Er unterstützte Kampagnen gegen die Apartheid in Südafrika, gegen den Vietnamkrieg und gegen Atomkraft. Seit 1987 ist er Botschafter des Guten Willens der UNICEF.


Nicht nur über Bananen, der berühmte Banana Boat Song („Bananenboot-Lied") ist ein jamaikanisches Calypso-Volkslied. Der Song geht zurück auf ein altes jamaikanisches Volkslied mit dem Titel "Day dah light", das von Schauer-leuten handelt, die in Nachtschicht Bananen verluden und über ihre Arbeit sangen.
Sie erlebten den Tagesanbruch und das damit einhergehende Schichtende: "Daylight come and me wanna go home". Dieser Refrain ist ebenso wie die Melodie allen frühen, traditionellen Versionen des Liedes gemeinsam. Die Strophen variierten jedoch und wurden oft wahrscheinlich aus dem Stegreif erfunden.


Harry Belafonte
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Mit ieben Grüssen aus dem
JETZT DA SEIN-Blog